Dienstag, 4. Oktober 2016

OLED Displays zusammenschalten

In diesem Post geht es darum, wie man mehrere kleine OLED Displays zu einem großen Display verbinden kann.


Die einfachste Möglichkeit um OLED Displays über I2C oder SPI anzusprechen, ist vermutlich die Kombination der Adafruit SSD_1306 Bibliothek zur Kommunikation mit den OLEDs und die Adafruit GFX Bibliothek zur Programmierung des Displayinhalts, weshalb sie auch in diesem Beispiel verwendet wurde. Wie man ein OLED Display mit diesen beiden Bibliotheken verwendet, habe ich bereits hier erklärt.

In meinem Beispiel verwende ich OLED Displays (hier bei AZDelivery), welche über I2C mit dem Arduino verbunden werden. Dadurch gestaltet sich die Verkabelung extrem einfach.

Zur Berechnung der Anzeige verwende ich einen Arduino Uno, welcher mit Sensoren oder Ähnlichem kommunizieren kann. Zum Steuern der OLEDs verwende ich Arduino Nano Klone (hier bei AZDelivery), da sie sehr klein, sparsam und billig sind.


Um die Inhalte der einzelnen OLED Displays an die Arduino Nanos zu schicken kann man eine serielle Verbindung nutzen, und zusätzlich die SoftwareSerial Bibliothek verwenden, falls man mehrere Displays/Nanos ansteuern möchte.

Theoretisch könnte man auch das Arduino / OLED Verhältnis verbessern, indem man entweder Software I2C verwendet, was jedoch eine Anpassung der Adafruit Bibliotheken erfordert, oder die I2C Adresse von einzelnen Displays ändern, was jedoch etwas Lötarbeit erfordert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen