Mittwoch, 23. Dezember 2015

Magnetsensoren

In diesem Post geht es um die verschiedenen Sensoren, um einen Magneten zu erkennen: Reed Switches und Hall Sensoren.
Dieser Post ist Teil der Artikelserie über das Ultimate Arduino Sensor Kit mit 37 Sensoren. Das Kit, inklusive beider Sensoren, gibt es hier auf Amazon.  Ein Reed Switch findet ihr hier auf Amazon.Einen Hall Sensor gibt es hier auf Amazon.

Reed Switches 

Ein Reed Switch (auf dem Bild rechts) ist ein Switch, welches bei Kontakt mit einem Magneten öffnet. Es gibt auch Reed Switches die bei Kontakt schließen. Das liegt daran, dass die beiden Kontaktstücke durch den Magneten selbst magnetisch werden, und sich dadurch anziehen:


Reed-relais-ani.gif
Reed-relais-ani“ von Stefan Riepl (Quark48) - Eigenes Werk.. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Dadurch schließt sich der Stromkreis, und Strom kann fließen.

Die Verbindung mit dem Arduino ist einfach: - muss mit dem Ground verbunden werden, S ist der Signalpin, welcher an einen digital Pin des Arduino angeschlossen werden muss, und der mittlere Pin muss mit den +5V des Arduino verbunden werden.

Da ein Reed Switch nur offen (LOW) oder geschlossen (HIGH) sein kann ist das Auslesen sehr einfach. Hier ein Beispielsketch mit einem Reed Switch an Pin 7:

Hall Sensoren

Ein Hall Sensor (auf dem Bild links) kann, im Gegensatz zu einem Reed Switch, nicht nur feststellen, ob sich ein Magnet in der Nähe befindet, sondern auch, wie stark sein Magnetfeld ist. Die Funktionsweise von Hall Sensoren ist hier sehr gut beschrieben.

Wenn man nun einen Magneten in die Nähe des Sensors bringt, so verringert sich die Spannung am Signal Pin. Das man hier jedoch den Normalwert selbst bestimmen kann, ist der große Vorteil gegenüber einem Reed Switch.

Ein Beispielsketch sähe so aus:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen