Sonntag, 5. Juli 2015

Ventilator bauen

Da es aktuell selbst im Schatten mehr als 30° Celsius hat, möchte ich im heutigen Post zeigen, wie man sich seinen eigenen kleinen Ventilator baut.

Benötigte Teile

-ein kleiner DC Motor  
-ein Netzteil mit einer, zum Motor passenden, Spannung
-2 Verbindungskabel
-2 Schaschlikspieße aus Holz
-etwas Papier
-Tesa und Uhu Patafix
-ein paar Legosteine

Aufbau

Der gesamte technische Aufbau besteht darin, die beiden Kontakte des Motors, über die Kabel, mit dem Netzteil zu verbinden. Idealerweise werden die Kontakte gelötet. Da mein Netzteil einen On/Off Button hat, kann ich diesen verwenden, um den Ventilator zu steuern. Sollte dein Netzteil keinen haben, könnte ein Wechselschalter, für dich, zum Steuern sinnvoll sein.
Sobald alles fertig verlötet ist, kannst du mit dem Bau des Gehäuses beginnen.
Dazu habe ich aus Legosteinen einen kleinen Turm gebaut. Oben in den Turm setzt du deinen Motor. Sollte dein Motor nicht genau "steinbreit" sein, kannst du die Lücke mit ein wenig Papier auffüllen. Um die Blätter des Ventilators zu bauen, habe ich zwei Holzschaschlikspieße verwendet. Diese habe ich mit Patafix zusammengeklebt und Papier über Tesa zwischen sie gespannt. Zur Patafix-Klebestelle klebt man nun noch den Motor dazu.

Und schon ist der Tischventilator fertig gebaut. Natürlich könnt ihr ihn auch über Batterien betrieben, um ihn überall hin mit zu nehemen.

Der fertige Ventilator im Betrieb

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen